THE STROKES – Details zum neuen Album

Strokes

THE STROKES – Details zum neuen Album

Posted OnDezember 8, 2015 0

Strokes, die Dritte. Zu einer der wichtigsten Veröffentlichungen des Jahres (am 30. Dezember) hier die nackten Fakten: Mit „First Impressions Of Earth“ veröffentlicht das New Yorker Quintett The Strokes das mittlerweile dritte Studioalbum. Dem Genre-definierenden „Is This It“, mit dem die Band im Jahre 2001 die Musikwelt quasi per Handstreich erobert hatte, folgte zwei Jahre später das Album „Room On Fire“, mit dem die Strokes erstmals auch die Top Ten der deutschen Charts erreichte (Platz sechs). In den britischen Charts erreichten beide Longplayer jeweils Platz zwei. Weltweit verkauften sich die beiden Alben bislang mehr als drei Millionen Mal.

„First Impressions Of Earth“ enthält mit vierzehn Stücken mehr Songs als die bisherigen Alben, die jeweils elf Songs umfassten. Die Studioaufnahmen fanden diesmal unter der Leitung von David Kahne in den Red-Carpet- und AllAire- Studios statt. Kahne, in dessen Produzenten-Vita sich zahlreiche illustre Namen der Musikgeschichte wie Tony Bennett, No Doubt, k.d. lang, Paul McCartney, New Order, Wilco und die Bangles tummeln, wurde bei drei Stücken („Razorblade“, „Electricityscape“ und „Killing Flies“) vom bisherigen Strokes-Producer Gordon Raphael unterstützt.

Das Album enthält u.a. die Vorabsingle „Juicebox“, die einmal mehr von Sänger, Mastermind und Frontmann Julian Casablancas – wie auch ein Großteil des Albums – im Alleingang geschrieben wurde. Lediglich bei den Stücken „Ask Me Anything“ (Text: Casablancas, Musik: Casablancas / Valensi), „Killing Flies“ (Text: Casablancas, Musik: Casablancas / Fraiture) und „Evening Sun“ (Text: Casablancas, Musik: Casablancas / Moretti) ließ er sich sich von seinen Mitmusikern hinsichtlich Komposition helfen. Das Video zu „Juicebox“ inszenierte Michael Palmieri, der in der Vergangenheit u.a. Clips für die Foo Fighters („Resolve“, „DOA“), Beck („Little One“, „Lost Cause“), The Bravery („Honest Mistake“), Tears For Fears („Closest Thing To Heaven“) und The Datsuns („Girls Best Friend“) kreierte.

Als Albumcover wählte die Band das 37 Jahre alte Bild „Ohne Titel“ des deutschen Avantgarde-Malers Lothar Quinte aus, die Rückseite schmückt „Mathematik der Intuition“, das der Münchner Künstler Günter Fruhtrunk 1962 entwarf. Den Albumtitel erklärte Julian Casablancas bereits vor einigen Wochen im britischen Weekly NME: „Das Album handelt davon, wie jemand aus dem Weltraum die Sachen objektiv betrachten würde, die sich auf der Erde abspielen.“

The Strokes bestehen auch 2005 / 2006 aus Julian Casablancas (Gesang), Nikolai Fraiture (Bass), Albert Hammond Jr. (Gitarre), Fab Moretti (Schlagzeug) und Nick Valensi (Gitarre).